Alter Elbtunnel im Blue Port Licht

Den alten Elbtunnel zum Blue Port 2017 hatten wir noch in guter Erinnerung. Schön ist, dass dieser nur noch für Fußgänger und Radfahrer zugänglich ist. Der alte Elbtunnel ist immer wieder ein sehr beeindruckendes Bauwerk und damit ein angesagter Fotospot in Hamburg

Als es mit dem Fahrstuhl runter ging, sah ich es schon: „Oh, diesmal sind ja die alten PKW-Fahrstühle auch schön blau beleuchtet.“ Und dann kam die Frage auf: „Und wie bekomme ich das am Besten in Szene gesetzt? Das wird nicht einfach werden. Aber die Tunnel ist ja auch noch da. Oder doch nicht?“

Blue Port Hamburg 2019 - Alter Elbtunnel - PKW-Fahrstuhlschacht im blauen Licht
Blue Port Hamburg 2019 – Alter Elbtunnel – PKW-Fahrstuhlschacht im blauen Licht

Unten angekommen, kam dann das Entsetzen. Okay, Entsetzen ist vielleicht zu viel gesagt. Aber ich war total sprachlos. Der Tunnel selbst war diesmal überhaupt nicht in blau beleuchtet worden. Grummel. Ja und nicht nur ich war sprachlos. Meine Jungs sagten es ebenfalls – also nachdem wir unsere Worte dann wieder gefunden hatten: „Das ist ja nicht schön, also dass mit dem Tunnel. Schade eigentlich.“

Mit dem Ergebnis, dass meine Jungs gleich wieder nach oben fuhren. Ich stand noch unten und schaute hoch zu den blau beleuchteten PKW-Fahrstühlen. Dabei fragte ich mich: Was wollte der Lichtkünstler Michael Batz damit ausdrücken? Denn der Lichtkünstler will ja mit dem Blue Port was ausdrücken. 

Motiv gefunden im alten Elbtunnel

Nachdem ich mich unten noch eine Weile aufhielt, bemerkte ich, wie viele Fotografen ganz enttäuscht den Tunneleingang anschauten. Irgendwie musste ich da schon wieder schmunzeln.

Blue Port Hamburg 2019 - Alter Elbtunnel - PKW-Fahrstuhlschacht im blauen Licht mit Blick zur Kuppel
Blue Port Hamburg 2019 – Alter Elbtunnel – PKW-Fahrstuhlschacht im blauen Licht mit Blick zur Kuppel

So fuhr ich wieder zu meinen vier „wartenden“ Jungs mit dem Fahrstuhl nach oben. Dabei hielt ich aber immer den Blick auf die blau erleuchteten PKW-Fahrstühle. Dann kam mir die Idee! Ich vertröstete meine Jungs erneut und ging die Treppen runter und dann sah ich diesen Blick. Ich hatte mein Motiv gefunden.

Es ist doch irgendwie schön, auch oder gerade weil es diesmal anders gestaltet worden ist. Und auch, weil die gewohnte Selbstverständlichkeit der Fotografen und Besucher erst einmal überrummpelt worden ist. 😉

Leider hat es nicht für die Zusammenseztung mehrerer Fotos zu einem Panorama gereicht. Selbst ein Nikkon 14mm Objektiv kriegt auch nicht immer alles auf ein Foto. Man wächst mit seinen Aufgaben. Dumm gelaufen, aber vielleicht habe ich in zwei Jahren eine neue Chance. Wer weiß das schon.

Für uns ging es nun auf der neuen Hamburger Elbpromenade weiter mit vielen weiteren schönen Fotomomenten…

Meine Kamera-Einstellungen bei diesen Foto-Spot

Mit einer geschlossenen Blende bekommen die Lichter den Effekt von sehr schönen Blendensterne. Die Belichtungszeit ist immer anhängig vom Umgebungslicht. Auf den Fotos sind die Metadaten angegeben. Dort kannst Du sehen, welche Belichtungszeit ich jeweils genommen habe.

Meine Einstellungen mit der Nikon Z7

  • M-Modus (manueller Modus)
  • ISO 100 (keine Automatik!)
  • Autofokus ausmanuell scharf stellen100% Ansicht verwenden
  • Blende f/16 (geschlossene Blende ergibt schöne Blendensterne)
  • Bildstabilisator aus! (i.d.R. Schalter am Objektiv)
  • Stativ und Fernauslöser verwendet

Hinweis für DSLR-Kameras (Spiegelreflex Kameras)

Zusätzlich ratsam bei der DSLR (Spiegelreflex Kameras) ist:

  • Den Sucher abdecken (Streulicht vermeiden)
  • Spiegelvorauslösung für 1-2 Sekunden zu aktivieren

Meine Foto-Tasche bei diesen Foto-Spot

In meiner Foto-Tasche hatte ich für diesen Fotospot mit dabei:

In meinen Foto-Rucksack ist ständig dabei:

Ich habe immer noch mindestens eine weitere Speicherkarte mit.

Warum? Ich höre so oft den Satz von meinen Fotobegleitern: „Mist, ich habe meine SD-Karte vergessen. Die steckt noch im PC.“ Und wenn Du dann eine Speicherkarte hervorzauberst, dann ist der Abend gerettet. 😉 Kaum zu glauben, aber wirklich war.

Die mit einem * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Du zahlst also keinen Cent mehr, unterstützt aber meine Arbeit für diesen Foto-Blog damit. Dankeschön!

Lust auf mehr? Das könnte Dich auch interessieren... Viel Spaß beim Weiterlesen!

Powered By Related Posts for WordPress