Winterlicher Sonnenuntergang auf Teneriffa

Wenn in den Bergen von Teneriffa endlich mal Schnee liegt, dann ist es hier übervoll von Menschen und Autos. Zu späterer Stunde, also zum Sonnenuntergang, am Sonntag Abend entspannte es sich hier oben zum Glück etwas. So richtig blöd war aber, dass die vorhandenen Parkplätze (wie immer) natürlich nicht vom Schnee geräumt worden waren. Und das machte das „korrekte“ Parken nicht wirklich einfach.

Der Sonnenuntergang war voll im Gange. Das farbige und ständig wechselnde Lichtspektrum war zauberhaft schön. Wir hatten Glück und fanden noch eine kleine Parklücke abseits der Straße. Ich war schon ganz hibbelig, denn diese schönen „Lichtmomente“ sind nur von ganz kurzer Dauer.

Winterlichen Sonnenuntergang bei der Izaña

Während wir noch am Einparken waren, schaute uns die Guardia Civil zu. Nur wenn wir auch mit dem Hinterrad ganz von der Straße runter sind, nur dann dürfen wir hier parken. Ja. Wir waren ganz von der Straße runter. Und dann fuhren sie auch schon weiter. Was sie noch nicht wussten, direkt bei der Izaña werden sie richtig „zur Ordnung rufen“ können. Aber das soll ja nicht mein Problem sein. Mein Problem ist die untergehende Sonne und ich habe den schönen Moment noch nicht eingefangen.

winterlicher Sonnenuntergang aufs Teneriffas Sternwarte (Izaña) im Schnee
Teneriffas Sternwarte (Izaña) im Schnee – f/4 | ISO 200 | 1/1600 Sek | 200mm – Kamera: NIKON D750 + Objektiv: AF-S NIKKOR 70–200 mm 1:2,8E FL ED VR © ManjaCarlsson – All rights reserved.

Ich hatte noch das 70-200er Tele drauf. Perfekt. So zoomte ich mich gleich vom Parkplatz aus zur Sternwarte Izaña rein. Die Sternwarte oben auf dem Bergkamm lag leider schon im Schatten, aber hier vorne war noch etwas oranges Sonnenlicht auf dem Schnee. Die kurvige Straße dazu gefiel mir als Bildkomponente. Doch dann wechselte ich auf die anderen Straßenseite. Wenn man dann mal endlich rüberkam vor lauter Autos…

winterliches Sonnenuntergangslicht beim Teide

Teide Schneelandschaft im winterlichen Sonnenuntergangslicht
Teide Schneelandschaft im Sonnenuntergangslicht – f/16 | ISO 200 | 1LW | 1/100 Sek | 72mm – Kamera: NIKON D750 + Objektiv: AF-S NIKKOR 70–200 mm 1:2,8E FL ED VR © ManjaCarlsson – All rights reserved.

Ich wartete noch einen winzigen Moment, bis die Sonne so halb hinter dem Teide verschwunden war. Dann wurde die Farben so schön orange und der Himmel so winterlich blau-grau. Mit einer geschlossenen Blende kann man die Sonne schön „erstrahlen“ lassen. Deshalb wählte die Blende f/16, denn die geht immer gut dafür.

Panoramablick von der Izaña auf das Orotavatal (Teneriffa) kurz nach dem winterlichen Sonnenuntergang
Panoramablick von der Izaña auf das Orotavatal (Teneriffa) kurz nach Sonnenuntergang – f/14 | ISO 400 | 1/250 Sek | -1LW | 20mm – Kamera: NIKON D750 + Objektiv: Sigma Art 20mm 1:1.4 DG HSM

Kurz darauf war die Sonne hinter dem Teide untergegangen. Wir befanden uns jetzt voll im kalten Schatten. Aber die Farben am Horizont waren traumhaft schön. So fotografierte ich fix eine kleine Panoramareihe aus der Hand. Aus 3 Fotos entstand dann dieses Foto. Wie das geht, habe ich im Beitrag „Panorama-Foto leicht gemacht“ beschrieben.

Es verschwanden immer mehr die Farben, die Nacht würde bald einbrechen und so fuhren wir nach Hause. So war zu mindestens der Plan. Aber da kam noch ein sehr schöner Fotospot mit dem beeindruckendem Phänomen des Teide-Schattens in der Atmosphäre über dem Meer Richtung Gran Canaria. Den findet ihr im nächsten Beitrag.

 

Das könnte Dich auch interessieren: