Vögel auf dem Weg zum Wattenmeer bei Koog

Die Natur auf Sylt zog uns wieder in den Bann. Ich schnappte mir meine Nikon Z7 Kamera* zusammen mit dem 200-500mm Teleobjektiv*, denn für nahe Tieraufnahmen der Vögel auf Sylt fehlte mir gerade die Zeit. Trotzdem sollte die Zeit für ein paar schnelle Aufnahmen der Vögel am Wattenmeer bei Koog / Sylt doch möglich sein.

Da hörten wir schon eine trillernde Feldlerche und dann entdeckten wir sie auch schon im Gras mit einem Wurm im Schnabel. Der Fang ist bestimmt für den Nachwuchs bestimmt. Die kleine Feldlerche erinnerte mich sofort an mein Fotografie-Erlebnis der Vogelvielfalt in der Rantumer Hafenbucht.

Feldlerche mit Wurm im Schnabel auf Wiese
Feldlerche mit Wurm im Schnabel auf Wiese

Für uns ging es weiter zur Nationalpark-Station bei Keitum. Denn diese bietet immer wieder schöne Beobachtungsmomente der Vogelvielfalt im Wattenmeer. Es war schon später Nachmittag. Viel Zeit blieb uns daher nicht mehr.

ruhender Austernfischer auf Sandberg
Ruhender Austernfischer auf Sandberg

Dort angekommen, sah ich den ausruhenden Austernfischer auf einem hohen Sandberg Nahe der Nationalpark-Station. Den Schnabel im Gefieder zwischen den Flügeln versteckt, beobachtete der Austernfischer unsere Ankunft. Es war schon mal ein guter Test, wie weit ich mit dem Telekonverter* und dem 200-500mm Teleobjektiv* kam.

Viele Ringelgänse und Sandregenpfeifer am Wattenmeer bei Koog

Nun ging es über den Deich zum Wattenmeer. Gespannt, ob und welche Vögel denn da sein werden. Auf den ersten Blick waren eine ganze Menge Ringelgänse zu beobachten. Wir bauten unsere Stative* auf und hockten eine ganze Stunde ganz Still am Rande der Steinbuhnen und warteten geduldig auf schöne Fotoaufnahmen. Dabei beobachteten wir das Treiben von Ringelgänsen, Sandregenpfeifer, Steinwälzer und Austernfischer.

Ringelgans bei der Gefiederpflege
Ringelgans bei der Gefiederpflege

Wie so oft waren die Ringelgänse recht weit entfernt. Da welche im Einzelporträt zu erwischen, war bei der Masse an Gänsen kaum möglich. So hofften wir, dass die Ringelgänse vielleicht doch noch etwas mehr an Land kämen. Aber wenn Bewegung hereinkam, dann war eher das Gegenteil der Fall.

zwei Ringelgänse im Wattenmeer
zwei Ringelgänse im Wattenmeer

Jede kleinste Bewegung nahmen die Gänse wahr und bewegten sich oft in Richtung Wasser. Gerne erinnerte ich mich an meine ersten Erlebnisse in der Vogel-Fotografie vor zwei Jahren, wo die Ringelgänse zur Zwischenrast auch auf Sylt waren. Vor allem der Moment des Losfliegens war imposant anzusehen.

Sandregenpfeifer am Wattenmeer auf Sylt
Sandregenpfeifer am Wattenmeer auf Sylt

Am Strand selbst waren ganz viele von den kleinen süßen Sandregenpfeifern. Ich finde, sie sehen aus wie kleine Panzerknacker. Diese ruhten sich gerade auf einem Bein stehend aus. Dann flogen sie in Scharren weiter. Es war echt schön anzusehen. Für mich sind die Sandregenpfeifer eins der schönsten Wasservögel.

Für detaillierte Fotoaufnahmen der Vögel am Wattenmeer bei Koog / Sylt reichte es heute nicht. Auch ist das Super-Teleobjektiv zusammen mit dem Konverter auf dieser Distanz dafür nicht optimal geeignet.

Das machte aber auch nichts, denn allein schon sich etwas Zeit zu nehmen. Sich hinzusetzen und einfach die Sylter Vogelwelt am Wattenmeer zu beobachten, ist die schönste Auszeit mitten in der Natur.

Zum Abschied den Kiebitz noch als kleines Highlight

Nun wurde es auch schon langsam Abend. Das Wasser im Wattenmeer lief immer weiter auf und die Vogelvielfalt flog immer mehr auf und davon. Auf dem Rückweg entdeckte ich einen Kiebitz in der Ferne. So einen hatte ich auch noch nicht vor die Linse bekommen. Mir blieb nicht viel Zeit, denn der Kiebitz traute mir nicht.

Kiebitz auf Wiese
Kiebitz auf Wiese

Beim Heranzoomen entdeckte ich im Display der Kamera* das wunderschöne Gefieder. Überhaupt. Was für ein schöner Vogel! Von solchen Fotoaufnahmen hätte ich gerne mehr, aber detaillierter natürlich. Aber dafür braucht man ganz viel Zeit und noch mehr Glück. Dann warten wir es mal ab. 😉

Ein Besuch bei der Nationalpark-Station Keitum (Schutzstation Wattenmeer) lohnt sich immer. Hier ist die Vielfalt an Wasser- und Watvögeln wirklich enorm.

Meine Foto-Tasche bei diesem Foto-Spot (Tierfotografie)

Die mit einem * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Du zahlst also keinen Cent mehr, unterstützt aber meine Arbeit für diesen Foto-Blog damit. Dankeschön!

Interessantes zur Tier-Fotografie

Gefällt Dir Vielleicht Auch

  • Die Grasglucken/Trinkerin-Raupe (Cosmotriche potatoria) Zu entdecken auf der Insel Sylt im Frühling Schon auf dem Hinweg zur Uwe-Düne sind uns die vielen haarigen Raupen aufgefallen.…

  • Vogel-Fotografie - Putzige Möwe am Strand von Westerland Da kam mir spontan die Idee, die Möwen am Strand von Westerland als Fotomodel zu nehmen. Denn…

  • Die Ringelgänse auf Sylt, vor ihrem Weiterflug in den Norden Ringelgänse auf Uthörn – erster Foto-Versuch Auf Sylt gibt es sehr viele Naturschutzgebiete. Viele Zugvögel…

  • Erstaunliche Vogelvielfalt im Rantum Becken Wir saßen da nun schon eine Zeit lang mit Blick auf eine der vielen kleinen Inseln im Rantum Becken. Als…

  • Fotografie von Küstenvögel - aller Anfang ist schwer Meine Idee war, mich die Woche auf Sylt mit der Vogelfotografie zu verbinden. Ich habe zwar schon…

  • Vogelbeobachtung - Aussichtsplattform am Morsumer Kliff Irgendwie kann ich es heute mit der Vogelfotografie auf Sylt nicht lassen. Am Morsumer Kliff standen wir dann wieder…

  • Vogelvielfalt in der kleinen verschlafenen Rantumer Hafenbucht Wir haben gerade mehrere Stunden die Vogelvielfalt im Rantum Becken beobachtet und natürlich auch fotografisch festgehalten. Das war…

  • Vogelwelt am Wattenmeer Nachdem wir heute Morgen die Ringelgänse fotografiert hatten, weckte die Vogelwelt jetzt noch mehr mein Interesse. Zurzeit sind auch die Zugvögel hier…

  • Der Tag neigt sich dem Ende. Gedankenverloren lasse ich den Blick in die Ferne schweifen und genieße das abendliche Sonnenlicht auf Teneriffa. Die warmen Sonnenfarben…

Powered By Related Posts for WordPress