• 0

Wieder auf Teneriffa und es ist Vollmondnacht.

Rauf auf den Berg… – zum farbenfrohen Sonnenuntergang (Teil 1) und zum Aufgang des Vollmondes (Teil 2)

In 4 Wochen ist wieder Supermond. Da wollte ich vorbereitet sein. Susanne wollte gerne mit – perfekt. So bringt fotografieren Spaß – Fotografie & Momente zusammen erleben und sich austauschen. Mein neues Nikon Tele-Zoom-Objektiv AF-S NIKKOR 200–500 MM wurde noch nicht so richtig ausgetestet und das wollte ich hiermit tun.

Also, Fotorucksack gepackt und los geht’s.

Der Sonnenuntergang

Sonnenuntergang VollmondNacht Izaña (f/18, 1/10 Sek., ISO 100, 46mm) – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S NIKKOR 24-120mm 1:4G ED VR

Der Berg ruft. Voller Euphorie sind wir extra früher auf den Berg rauf, damit wir den Sonnenuntergang auch gleich mitfotografieren können. Die Wolkendecke war heute sehr dick und auch sehr hoch. So fuhren wir bis zur Izaña hoch – auf 2390 Meter Höhe. Es sollte total belohnt werden. Leute, das waren wirklich traumhafte Farben.

Sonnenuntergang Teide auf Izaña Höhe 2390 Meter – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S NIKKOR 24-120mm 1:4G ED VR

Es war so gigantisch, wir konnten es kaum glauben und waren voll auf den Sonnenuntergang fixiert.

Die Farben des Sonnenunterganges wurden immer intensiver

Zuerst holte ich die Nikon D750 mit meinem Lieblings Standart-Zoom-Objektiv AF-S NIKKOR 24–120 MM raus. Baute das Stativ auf und genoss erst mal die Farben und den Blick. So traumhaft schön. Das war für mich relaxen pur. Ich war richtig glücklich, hier zu sein und diesen Ausblick genießen zu können.

Sonnenuntergang VollmondNacht Izaña Nordseite (f/18, ISO 100, 24mm, 1/25 Sek.) – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S NIKKOR 24-120mm 1:4G ED VR

Vor Begeisterung schweifte dann mein Blick auf die Wolken über den Atlantik immer weiter in Richtung Anaga Gebirge. Zum Glück. Sonst hätten wir vielleicht fast den Blick nach hinten zur Izaña, dem Observatorium del Teide (Sternwarte auf Teneriffa) versäumt. Oh, ja! Lila Farben, genau mein Ding. Ich war sprachlos. War das toll! Dieses Emotionen lassen sich nicht beschreiben.

Es war einfach nur wundervoll und gigantisch zu gleich – diese Farben! 

Sonnenrot und Abendblau mischen sich

lila Himmel SU+ VollmondNacht Izaña (f/18, 1/80 Sek., ISO 100, 120mm)
lila Himmel SU+ VollmondNacht Izaña (f/18, 1/80 Sek., ISO 100, 120mm) – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S NIKKOR 24-120mm 1:4G ED VR

Dieses Orange bis ins tiefste Sonnen-Abendrot durch den Sonnenuntergang und das Nacht-Blau durch den Einbruch der Dunkelheit, also dem Beginn der blauen Stunde, mischten sich zu lila und es ergab diese tollen, intensiven, unglaublichen Farbverläufe. Es wurde immer dunkler und mein tolles lila verschwand ganz still und heimlich gen Himmel und aus dem Tal kam die dunkle, blaue Nacht zum Vorschein.

Die blaue Stunde kündigt sich an

Übergang von Sonnenuntergang zur blauen Stunde-Mondaufgang (f/22, 0,4 Sek. ISO 100, 200mm, -1LW) – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S NIKKOR 200-500mm 1:5,6E ED VR

Die Sonne ging unter. Der Wind kam auf. Es wurde unglaublich kühl. Und obwohl wir es wussten und uns dick angezogen haben, ist es immer wieder faszinierend wie schnell die Temperatur hier oben fällt. Da kommt gleich der Vollmond zum Vorschein.

Wie ein Temperatur-Kippschalter:
Licht aus & Kälte und Wind auf Vollpower an.

Die Sonne geht am Horizont unter

Sonnenuntergang Teide

Die Sonne ging unter und wir warteten nun ungeduldig auf den Mondaufgang.

In der Zwischenzeit kam noch ein Canario. Er stand weiter abseits von uns und wollte ebenfalls den Mondaufgang fotografieren. Wir, besser gesagt, mal wieder Thorsten und auch Susanne kamen mit ihm ins Gespräch. Ich war in Gedanken noch immer mit den geraden erlebten Farbverläufen und dem Vorbereiten für die Mond-Fotografie voll beschäftigt.

Der Canario möchte eine ganz andere Art von Aufnahmen machen, Bild in Bild. So dass der Mond in regelmäßigen Abständen auf dem selben Bild als aufsteigende Linie zu sehen ist. Auch eine geniale Idee. Aber ein anderes Mal.

Der Canario fragte uns dann ganz irritiert und besorgt, wo denn die ganzen Leute aus dem Bus sind. Wir hatten schon den gleichen Gedanken, nur umgekehrt. „Bitte nicht eine ganze Horde von Touris zwischen uns.“ Es passierte nix. Wahrscheinlich hatte der Busfahrer eine Pause und wartete auf seine Reisegruppe in der Sternwarte, die dort wohl zur Vorführung waren. Glück gehabt. Dann kam Thorsten ganz aufgeregt an und meinte ganz stolz zu mir:

Der Mond kommt auf 99,3°

Das wußte ich auch schon, dank meiner App Sun Surveyour. Aber schön, es nochmal bestätigt zu kommen. Mit dem Kompass justierten wir dann exakt die Stelle aus. Punkt anvisiert und warteten gespannt weiter…

Dann ging es los… – der Vollmond kommt (Teil 2)

 

Gefällt Dir Vielleicht Auch

  • Binnenalster - Neuer Jungfernstieg nachts mit Wasserfontäne auf der Alster

    Nachts am Ballindamm mit Blick auf die Hamburger Binnenalster Am Ballindamm angekommen, genossen wir erstmal den wunderschönen Blick auf die Binnenalster mit ihrer Wasserfontäne. Die…

  • Hamburg, meine Strand-Perle zur blauen Stunde! Zum Sonnenuntergang waren wir in Hamburg an der Elbe am Strand. Die Stimmung hier an der Elbe war richtig harmonisch. Wir…

  • El Pris - starke Brandungswelle im Hafen in Langzeitbelichtung

    Brandungswellen mit Grau-Filtern fotografiert El Pris ist ein kleines Fischerdorf im Norden Teneriffas. Wenn die Brandungswellen auf die Nordküste von Teneriffa treffen, dann ist diese…

  • Sandtorhafen - Traditionsschiffhafen Heute machen wir mal einen kleinen Foto-Ausflug durch die neue Hafencity. Hier gibt es viele moderne Bauten zwischen Speicherstadt und Hafen, direkt…

  • Die Kehrwiederspitze ist eine kleine Insel und ist der Anfang von der Hafencity.

  • Ein Nachtspaziergang durch die Speicherstadt Wir kamen von der Poggenmühler Brücke, um das bekannte Hamburger Wasserschlösschen zu fotografieren. Von der Rückseite mit dem Fleet und…

  • Panoramablick - Am Fährkanal So dachten wir uns es zumindest. Am Fährkanal angekommen, bauten wir unsere Stative auf. Befestigten die Nikon D750 sowie die Fujifilm X-T1…

  • Das Dockland ist ein architektonischer Hingucker. Für mich ist es eines der schönsten Sehenswürdigkeiten im Hamburger Hafen. Das Dockland ist ein Bürogebäude mit 6 Etagen. Besteht aus Glas und…

Powered By Related Posts for WordPress