Sandtorhafen – Traditionsschiffhafen

Viele moderne Bauten zwischen Speicherstadt und Hafen, direkt an der Elbe. Ein ganz neues Stadtviertel ist hier entstanden und immer noch mehr moderne Gebäude entstehen hier. Teilweise sehr futuristisch. Hier wohnen ist Geschmacksache und natürlich auch eine Taler-Frage.

Wir machten hier heute einen kleinen Rundgang und schauten mal, wie weit die Elbphilharmonie ist. 

Sandtorhafen/Traditionsschiffhafen (f/18, ISO 160, 1/30 Sek., 62mm, Polfilter)
Sandtorhafen/Traditionsschiffhafen (f/18, ISO 160, 1/30 Sek., 62mm, Polfilter) – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S NIKKOR 24-120mm 1:4G ED VR

Die Hafencity ist für mich auch am Tage immer wieder ein starker Anziehungspunkt.

Schön anzusehen ist im Sandtorhafen der Traditionsschiffhafen mit all seinen Schiffen, Kränen und Anlagen vom Maritimen Museum. Zum Genießen und Entspannen laden die Magellan-Terassen mit Blick auf die Elbphilharmonie, den Traditionsschiffen und der Elbe ein.

Sandtorhafen-Hafencity (f/18, ISO 160, 1/80 Sek., 58mm, Polfilter)
Sandtorhafen-Hafencity (f/18, ISO 160, 1/80 Sek., 58mm, Polfilter) – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S NIKKOR 24-120mm 1:4G ED VR

Dieser Stadtteil wird nicht nur von den vielen Touristen sehr gerne besucht, sondern auch die Hamburger lieben es hier zu sein. Besonders im Sommer nach Feierabend und am Wochenende ist es hier sehr belebt.

Ein Kurztrip hierher lohnt sich immer.

Elbphilharmonie Beschriftung (f/4, 1/650 Sek., ISO 160, 120mm)
Elbphilharmonie Beschriftung (f/4, 1/650 Sek., ISO 160, 120mm) – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S NIKKOR 24-120mm 1:4G ED VR

Am Kaiserkai – Die Elbphilharmonie –
Ein neues Wahrzeichen von Hamburg entsteht.

Elbphilharmonie – verbindet auf architektonisch spektakuläre Weise Tradition und Moderne

Die Elbphilharmonie ist wegen ihres aufwändigen Baus und der immensen Kosten immer wieder ein großes Thema bei den Hamburgern. Seit Jahren wird gebaut und gebaut. Nun endlich am 11.Januar 2017 soll die große Einweihung sein. Ende 2016 wird sie nun endlich fertig gestellt. Am 11.1.2017 beginnt das 3-wöchige Eröffnungsfestival.

Elbphilharmonie (f/18, 1/15 Sek., ISO 160, 24mm, Polfilter) – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S NIKKOR 24-120mm 1:4G ED VR

Eine außergewöhnliche architektonische Idee!

Die Elbphilharmonie ist tagsüber schon sehr imposant. Das Dach ist wie eine Welle. Am Abend bekommt sie ihren ganz besonderen Reiz mit ihren Lichtern. Dann ist es hoffentlich bald mal möglich diesen großen Koloss ohne Gerüste und Baufahrzeuge von allen Seiten zu fotografieren. Das wäre super. Dann ist auch die Außenterrasse im 8. Stock zugänglich. Von dort gibt es einen wunderschönen Blick auf die Stadt Hamburg und die Elbe entlang.

Elbphilharmonie (f/18, 1/15 Sek., ISO 160, 24mm, Polfilter)
Elbphilharmonie (f/18, 1/15 Sek., ISO 160, 24mm, Polfilter)

Diesen Koloss einzufangen war nicht ganz einfach. Fotografiere nicht in der Mittagssonne – Es war viertel nach zwölf. Ja.ja. Ich wollte sie aber haben und gab alles, um meiner kleinsten, bestmöglichen Brennweite das hier zu entlocken. Die Form ist echt atemberaubend schön. Die Architektur der sphärisch gebogenen Fenster-Glasscheiben mit ihren Gewölben und rechts die „Einbuchtungen“ sind weltweit einmalig.

Die Plaza ist ein öffentliche Aussichtsplattform auf 37 Metern Höhe.

Von dort kann man, wenn sie endlich fertig ist, einen Rundumblick auf Hamburg genießen. So warten wir also geduldig auf die Eröffnung und hoffen, nächsten Sommer auf den ersehnten Blick von dort oben und hier unten ohne Baukräne.

Sehr gelungen ist auch die virtuelle Führung durch das Gebäude. Es gibt eine Slow & Motion Führung und ist somit für Jung & Alt sehr ansprechend. Schaut mal rein – es lohnt sich wirklich. Gratulation an die Entwickler.

 

Am Grasbrookhafen

Blick auf die Musical-Zelte (f/4, ISO 160, 1/800 Sek., 100mm, Polfilter) – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S NIKKOR 24-120mm 1:4G ED VR

Die Kombination aus Moderne und Tradition am Hafen und Elbe ist wohl das Geheimnis. Hier legen auch die Aida und andere Kreuzfahrtschiffe an. Cafés, Eisläden und Restaurants laden hier zum Verweilen ein.

Die Hafencity ist immer ein Besuch wert. 

Besonders an den Wochenenden oder wenn gerade eines der vielen kleineren oder größeren Kreuzfahrtschiffe angelegt hat, ist es hier besonders lebhaft. Für die Fotografen ist es eher von Vorteil in den Morgenstunden in der Woche zu kommen um zu fotografieren.

Am Spannendsten ist die Hafencity, besonders die berühmte Speicherstadt, in der Nachtfotografie.

Das könnte Dich auch interessieren: