Graugänse mit Nachwuchs

Wir haben ja nun schon die Möwen beim Fischfang, die Kormorane, die Eiderenten und die Austernfischer beobachten und fotografieren können. Wir sind hier immer noch am Rantum Becken, weil es einfach so schön ist und es so viel zu beobachten gibt. Dann kommen zwei Graugansfamilien aus der Ferne zur Insel heran geschwommen. Och waren die flauschig süß…

Graugänse auf Wiese
Graugänse auf Wiese – f/16 | ISO 800 | 1/800 Sek | -⅓ LW | 500mm – Kamera: NIKON D750 + Objektiv: AF-S NIKKOR 200–500 mm 1:5,6E ED VR © www.ManjaCarlsson.com – All rights reserved.

In der Nähe des Rantum Beckens auf den Wiesen sind überall die Graugänse. Aber die ich bis jetzt gesehen hatte, hatten noch so gar keinen Nachwuchs. Die hier waren nur in voller Aufregung, da auf dem Wasser ein Raubvogel sein Unwesen trieb. Und viele Graugänse runterherum fingen an sehr laute Rufe – wohl zum Abschrecken – von sich zu geben. Das war schon ziemlich beeindruckend, sie von überall wie kleine Sirenen zu hören.

Graugansfamilie mit vier Kleinen

Ringelgansfamilie im Rantum Becken
Ringelgansfamilie im Rantum Becken – f/11 | ISO 560 | 1/1250 Sek | -⅓ LW | 500mm – Kamera: NIKON D750 + Objektiv: AF-S NIKKOR 200–500 mm 1:5,6E ED VR © www.ManjaCarlsson.com – All rights reserved.

Aber nun zurück zur Insel im Rantum Becken… Voll süß kamen die Graugänse dann mit ihren Nachwuchs angeschwommen. Vier kleine Graugänse waren es hintereinander. Die Eltern immer auf der Hut vor eventuell lauernden Gefahren und so wurde alles ganz genau beobachtet. Auch wir wurden schon wieder aus der Ferne von den Gänsen gesichtet.

Ringelgansfamilie im Rantum Becken
Ringelgansfamilie im Rantum Becken – f/11 | ISO 640 | 1/1250 Sek | -⅓ LW | 500mm – Kamera: NIKON D750 + Objektiv: AF-S NIKKOR 200–500 mm 1:5,6E ED VR © www.ManjaCarlsson.com – All rights reserved.

Unbeirrt näherten sie sich immer mehr der kleinen Insel und steuerten diese direkt vor uns an. Ja genau die, wo schon die vielen Kormorane, die Eiderenten und noch weitere Arten drauf sind.

Zwei Graugans-Familien halten zusammen

zwei Ringelgansfamilien im Rantum Becken
zwei Ringelgansfamilien im Rantum Becken – f/11 | ISO 560 | 1/1250 Sek | -⅓ LW | 500mm – Kamera: NIKON D750 + Objektiv: AF-S NIKKOR 200–500 mm 1:5,6E ED VR © www.ManjaCarlsson.com – All rights reserved.

Und so stellten wir auf einmal fest: Also eigentlich sind es ja zwei Familien. Sie schwammen recht nah beieinander und hatten zwischendrin ihre Treffpunkte. Die eine Familie hat nur noch ein Junges. Vielleicht ist ja deshalb der Zusammenhalt so intensiv. Zumindest war es richtig auffällig, dass sie sehr intensiv aufeinander aufpassten.

Ringelgansfamilie im Rantum Becken
Ringelgansfamilie im Rantum Becken – f/11 | ISO 560 | 1/1250 Sek | -⅓ LW | 500mm – Kamera: NIKON D750 + Objektiv: AF-S NIKKOR 200–500 mm 1:5,6E ED VR © www.ManjaCarlsson.com – All rights reserved.

Klar, denn auf vier kleine Küken aufzupassen und vor allem zusammen zuhalten ist stressiger als auf nur ein Kleines.

Auf der Insel im Rantumer Becken angekommen…

Graugansfamilien gehen an Land
Graugansfamilien gehen an Land – f/11 | ISO 500 | 1/1250 Sek | -⅓ LW | 500mm – Kamera: NIKON D750 + Objektiv: AF-S NIKKOR 200–500 mm 1:5,6E ED VR © www.ManjaCarlsson.com – All rights reserved.

Wie süß anzusehen, denn die Küken schaffen es wohl noch nicht selbst an Land zu kommen. So schuppst die Graugans ihr Junges mit ihrem Kopf liebevoll und das Küken nimmt es dankbar als Trittbrett mit ihrem Fuß und hüpft an Land.

Graugansfamilien sind auf der Insel ...

Graugansfamilien sind auf der Insel … – f/11 | ISO 500 | 1/1250 Sek | -⅓ LW | 500mm – Kamera: NIKON D750 + Objektiv: AF-S NIKKOR 200–500 mm 1:5,6E ED VR © www.ManjaCarlsson.com – All rights reserved.

Geschafft. Alle sind an Land und futtern sofort los.

Wir sind total begeistert – vor allem von diesem friedlichen Zusammenleben. Ich kann es immer noch gar nicht glauben – mit dieser Vogelvielfalt haben wir nicht gerechnet. Es war zwar wirklich alles recht weit entfernt, aber trotzdem war ein wunderschönes Naturerlebnis.

Doch nun soll es aber doch mal weiter gehen. So packten wir alles zusammen. Machen uns auf und radeln weiter um das Rantumer Becken rum. Auf zum Rantumer Hafen. Gedacht war dort eine kleine Kaffeepause, aber es kam natürlich mal wieder ganz anders…