• 0

Dankeschön an alle,
die mich zu meinem Fotoblog animiert haben  😉

Eine Danksagung an alle, die mich unterstützt und animiert haben, meinen Fotoblog zu erstellen. Es war eine sehr spannende und aufregende Zeit.

Einen Fotoblog mit WordPress zu erstellen, dass sah am Anfang doch recht übersichtlich aus.

Ich meldete mich bei WordPress.org an, schrieb munter darauf los und hatte meine ersten 2-3 Beiträge. Okay, dachte ich, das klappt ja ganz gut. Dann legen wir mal los…

In liebster Erinnerung an meinen viel zu früh verstorbenen Vater Dieter Kai (1953-1993).

Er ist und bleibt für mich der Anstoß zu meiner Fotografie. Er war ein sehr harmonischer Mensch, ein absoluter Naturfanatiker und somit auch ein passionierter Hobbyfotograf. Seine Leidenschaft, seine Faszination für die damals noch analoge Fotografie hat mich schon als Kind in ihren Bann gezogen. Ich danke ihm herzlichst dafür, daß er mich an seiner Fotografie teilhaben ließ und ich dadurch dieses Hobby später auch für mich entdeckte. Ach Vati, ich denke häufig an Dich und hätte gerne meine Erfahrungen mit Dir geteilt.

Ich danke Sacha und Désirée von der Firma Duckling IT Solutions für die IT Unterstützung zum Fotoblog.

Dank Sacha musste ich mich nicht auch noch mit der passenden Serverauswahl und dem ganzen FTP und WordPress Installationskram beschäftigen, sondern bekam über Nacht eine frisch installierte WordPress Homepage inklusiv meiner Wunsch-Domain zur Verfügung gestellt. Das ersparte mir nicht nur viel Zeit, sondern garantiert auch sehr viel Nervereien. Die letzten Wochen, besonders aber die letzten Tage und Stunden waren doch recht zeit- und arbeitsintensiv für Dich. Ohne Deine Hilfe wäre dieses Projekt garantiert so nie realisiert worden. Tausend Dank für die vielen Hilfestellungen, Tipps und Veränderungen an Theme und Blog. Soviel Wissen in kürzester Zeit und Aha-Effekte habe ich noch nie im Leben gehabt, nicht einmal in der Fotografie. Deine gigantischen IT-Kenntnisse, die Art der Perfektion und vor allem die Geduld mit mir – besonders kurz vor der Veröffentlichung – haben mich immer wieder so richtig sprachlos gemacht und sehr beeindruckt. Unglaublich, was es alles so in der IT gibt und vor Allem geht, wenn man Ahnung hat. Ich sage nur: Unmögliches wurde hier möglich gemacht. Das hätte ich mir alles nicht träumen lassen. Auf Dich ist echt Verlass. Die Zusammenarbeit mit Dir bringt richtig Spaß. Ein extragroßes Dankeschön für alles, ich weiß Deine Arbeit echt zu schätzen. Kompliment für diese großartige Leistung.

Ihr Zwei und Thorsten wusstet als Einzige von der Umsetzung meines Projektes. Danke für Alles – für die vielen Hilfen und Unterstützungen. Auch fürs Dichthalten bis zur offiziellen Bekanntgabe durch mich, was Ihr – wie erwartet – mit Bravour durchgehalten habt.

Thorsten – ich danke Dir für die unendliche Geduld mit mir

Ja, und zum Schluss. Ich weiß gar nicht, wie ich das überhaupt wieder gut machen kann. Thorsten, mein lieber Ehemann, an Dich den allergrößten Dank für die unendliche Geduld mit mir während der vielen Projektmonate. Ich weiß, es ist ja schon zum verrückt werden mit mir, wenn es nicht so klappt, wie ich es möchte. Dann auch noch mein ganzes Gequassel über das ganze neue Wissen, was es alles so gibt und was man alles so machen kann. Du musstest ziemlich viel Geduld mit mir haben. Schön, Dich ganz fest an meiner Seite zu haben. Danke auch dafür, daß wir Zwei so viel Trips und Reisen unternehmen und vor allem, daß ich mir dieses tolle und doch recht teure Hobby leisten kann. Das ist ja keine  Selbstverständlichkeit für mich.

„Anfangen im Kleinen,
ausharren in Schwierigkeiten,
streben zum Großen.“
Friedrich Alfred Krupp (1854-1902)

 

… streben nach Neuem.“

Dashboard, Backend, Frontend, Artikel oder Beitrag?, Beitragsseite, Seite, PlugIns, Formulare, Kommentare, Medien, Galerien und ihre Lightbox oder Slidertypen oder doch lieber Thumbnails usw., Kategorien oder doch lieber ein Schlagwort, Themes, Shortcodes, relativer Pfad, … – nein das war immer noch nicht alles. Die Liste ist noch sehr viel länger. Eine sinnvolle Sortierung und Auflistung zu finden war für mich wirklich nicht einfach. Es dauerte ganze sechs Monate….

Dieses ewige Hin und Her. Vieles auch nur auf Englisch, einschließlich der Installation der vielen Plugins. Da denke ich, ah jetzt habe ich es verstanden und dann… doch wieder nicht. Es war eine echt tolle Mischung aus Wut und Verzweiflung, sowie Euphorie und Staunen. Ihr versteht nicht, von was ich da spreche??? Ja ja. Das tat ich zum Anfang auch nicht und fragte mich ziemlich oft, was ich da überhaupt tue.

Und dann den Aufbau (die Organisation) der Homepage. Also, ich kann Euch allen nur sagen: Eine Homepage sieht immer viel simpler aus, als die Umsetzung tatsächlich ist. Um so übersichtlicher sie ist, um so mehr Arbeit steckt dahinter. Ohne den Drang nach Perfektion läuft da so überhaupt nix.

Schattenbild Manja & ThorstenJetzt, da der Fotoblog veröffentlicht ist, bin ich froh, es gemacht zu haben.

Klar, wenn man die Funktionen einigermaßen kennt, bringt es wirklich Spaß und ich freue mich schon auf das Bloggen, um Euch meine nächsten Fotos präsentieren zu können, sobald ich wieder welche gemacht habe. Ideen habe ich schon viele und freue mich auf die wiedergewonnene Zeit zum Fotografieren.

Aber Sacha sagte mir schon, bei WordPress und bei der Gestaltung der Homepage lernt man nie aus. Na, da haben Fotografie und Webdesign ja etwas gemeinsam. Das hält zumindest das Hirn fit. Das hat ja auch was.

Danke auch an alle Freunde, Verwandte und Bekannte

Von Teneriffa und aus Deutschland, die mich immer wieder animierten, meine Fotos irgendwie zu präsentieren. Das war zum Anfang alles doch sehr ungewohnt für mich, regte mich dann aber doch zum Loslegen an.

Ich freue mich, Euch meinen Foto-Blog hiermit präsentieren zu können und hoffe, dass Euch der Blog gefallen wird.
Damit es schon mal genug Lesestoff gibt, habe ich schon einige Beiträge in den letzten Monaten über Hamburg und Teneriffa geschrieben. Ich wünsche Euch ganz viel Vergnügen.

Manja (f/7.1, ISO 100, 55mm, 1/400 Sek.) – Kamera: FUJIFILM X-T1, Objektiv: FUJINON XF55-200mm F3.5-4.8 R LM OIS

Eure Manja

Für berechtigte und wohlwollende Kritik jeglicher Art bin ich immer dankbar.

Zum Abschluss:

Von Horst Evers gibt es u.a. zum Thema IT Kenntnisse ein sehr schönes Video.
Wir finden ihn immer wieder zum Lachen.

Und hier wie man „schöne Bilder“ unter Fotografen kommentiert oder auch lieber nicht.
Für mich ein sehr amüsanter Beitrag aus dem Blog von Thomas Tremmel: Kurt 10 „schönes Bild“.

Gefällt Dir Vielleicht Auch

Powered By Related Posts for WordPress