Ein Rezept von meiner Oma

Rezept: Aprikosen-Holunderblüten-Marmelade

Vor vielen Jahren habe ich die Aprikosen-Holunderblüten-Marmelade bei meiner Oma gegessen. Ich war total hin und weg vom Geschmack und meine Oma verriet mir sofort das Rezept. Seitdem stellen wir unsere eigenen Marmeladen-Kreationen her. Und diese Marmelade steht immer noch auf Platz 1 in der Beliebtheitsskala bei uns.

Selbstgemachte Marmelade ist die fruchtigere, leckere und gesündere Variante.

Sobald die Holunderblüten da sind, beginnt für uns die Marmeladen-Einkoch-Saison. Die Aprikosen werden auf dem Markt gekauft und erst kurz vor dem Zubereiten werden die Holunderblüten ganz frisch vom Baum gepflückt. Nur so bleiben die zarten, weißen Holunderblüten auch weiß. Die Holunderblüten geben der Marmelade eine leckere, frische Holundernote und die Blüten sind der absolute Hingucker im Glas.

Die Aprikosen-Holunderblüten-Marmelade ist immer ein beliebtes Geschenk.

Aprikosen und Holunderblueten
Aprikosen und Holunderblueten für Marmelade (Rezept) 2 – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S MICRO-NIKKOR 60 MM 1:2,8G ED

Zutaten für die Aprikosen-Holunderblüten-Marmelade

  • 2 kg Aprikosen
  • 1kg Gelierzucker 1:2
  • 1 El Zitronensäurepulver
  • frische, weiße Holunderblüten (je nach Größe 10-30 nicht feuchte Dolden)

 Ergibt 12 Gläser a 200ml

Aprikosen-Holunderblüten-Marmelade
Aprikosen-Holunderblüten-Marmelade – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S MICRO-NIKKOR 60 MM 1:2,8G ED, 2 Nikon-Markoblitze

Zubereitung der Aprikosen-Holunderblüten-Marmelade

Die Gläschen und Deckel auswaschen. Ich „sterilisiere“ die Gläschen immer noch mit Heißwasser bzw. im Backofen.

Die Holunderblüten von den Dolden vorsichtig abzupfen. Am Besten gelingt es, die Dolde mit einer Gabel zu durchstreifen. So kann man die Holunderblüten am effektivsten abzubbeln. Dabei gleich die braunen, verblühten Blüten aussortieren, um keine unansehnlichen Blüten im Glas zu präsentieren. Die zarten, abgezupften Holunderblüten im Sieb schütteln (um sie zu säubern), dann in einer Schale kurz verwahren.

Die Aprikosen vierteln und entsteinen. Diese dann in einen großen Topf zusammen mit dem Gelierzucker und der Zitronensäure geben und umrühren. Die Aprikosen aufkochen lassen, dabei öfter ggf. ständig umrühren bis die Aprikosen weich sind. Anschließend die Aprikosen mit dem Pürierstab klein pürieren (vorsicht: heiß!) und dann bei kleiner Hitze weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Erst kurz vor dem Einfüllen in die Gläschen werden die Holunderblüten vorsichtig unter die Aprikosen gerührt.

Dann sofort die Gläschen mit der heißen Aprikosen-Holunderblüten-Marmelade befüllen und sofort fest verschließen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und gutes Gelingen!

Tipp – Varianten!

Sobald ihr den Geschmack der Holunderblüten liebt, möchte man noch mehr davon haben. Am Besten natürlich in abgewandelter Form. Die Holunderblüten machen sich auch richtig gut als Erdbeer-Holunderblüten-Marmelade oder mit Amarillen und vielem mehr. Lasst eurer Fantasie freien Lauf.

Ich freue mich schon auf mein Frühstück morgen früh mit frischen Brötchen und der selbstgemachten Aprikosen-Holunderblüten-Marmelade.

Aprikosen und Holunderblüten
Aprikosen und Holunderblueten für Marmelade (Rezept) – Kamera: NIKON D750, Objektiv: AF-S MICRO-NIKKOR 60 MM 1:2,8G ED

Food-Fotografie

Ehrlich gesagt, sind es meine ersten Fotos dieser Art. Aus Zeitgründen (ich wollte ja die Marmelade fertig haben) habe ich die Aprikosen zusammen mit den Holunderblüten ohne Makroblitze fotografiert. Ich fand das Licht über dem Esstisch ausreichend. Nur die Schatten auf dem Tisch stören mich ein wenig. Ein Stativ war allerdings Pflicht um die ISO-Zahl auf 100 halten zu können und auch um die Holunderblüten scharf ablichten zu können.

Beim Foto des Marmeladenglases habe ich dann die zwei Makroblitze genommen. Die Deckenbeleuchtung vom Esstisch hätte nur harte Schatten von oben geworfen und der Inhalt des Glases wäre in seinem eigenen Schatten gestanden und damit die Wirkung untergegangen. Die Blitze hatte ich direkt neben der Kamera (links und rechts) auf den Holztisch positioniert. Die Blitzleistung war auf ganz gering (1/64) eingestellt und das Deckenlicht hatte ich dafür ausgeschaltet.